2021-07-10 + 11 | Süddeutsche Kanurennsportmeisterschaft der Junioren und Leistungsklasse in Karlsruhe

Vom 10. – 11.07.21 fanden die süddeutschen Meisterschaften der Junioren und Leistungsklasse im Kanurennsport in Karlsruhe statt.

Aufgrund von Corona-Schutzmaßnahmen wurde die Meisterschaft auf zwei Wochenenden aufgeteilt. Die jugendlichen Sportler des WSV Metternich waren bereits am vorangegangenen Wochenende sehr erfolgreich.

Jil Rübel (17), zuletzt zweitplatzierte über die Langdistanz beim Weltcup in Paris, zeigte sich erneut in Topform. Sie wurde süddeutsche Meisterin im K1 über 1000m, im K2 über 200m, sowie im K4 über 500m. Besonders beachtlich war hierbei neben ihrer starken Vorstellung im K1, dass sie als erst 17-jährige Juniorin im K4 der Damen Leistungsklasse (18+) mitwirkte und hierbei mit ihren Teamkameradinnen Platz 1 erzielte.

Weiterhin erreichte Rübel den vierten Platz im K1 über 500m. In den Mannschaftsbooten erzielte sie außerdem einen zweiten Platz im K2 und K4 über 500m.

Jaron Schulz, am vorvergangenen Wochenende bereits im Jugendbereich erfolgreich, durfte für die Mannschaftsboote ebenfalls in der Klasse steigen und bei den Junioren (17-18 Jahre) an den Start gehen. Der erst 15-jährige wurde im K2 über 200m süddeutscher Vizemeister und erreicht mit seinem Partner über 500m einen beachtlichen 3. Platz.

Im K4 über 500m und 1000m erreichte Schulz mit seinen Teamkameraden ebenfalls jeweils Platz 2.

Die Sportlerinnen und Sportler des WSV Koblenz-Metternich blicken nun auf den Saisonhöhepunkt, die Deutschen Meisterschaften vom 10. – 15. August in Hamburg

2021-07-09 | Süddeutschen Kanurennsportmeisterschaften Mannheim

Die Sportler des WSV Koblenz Metternich zeigen starke Leistungen auf den Süddeutschen Kanurennsportmeisterschaften in Mannheim. Vinzenz Zimmermann (16) gewinnt Gold auf der Langstrecke.

Koblenz / Mannheim. Nach einer langen regattalosen Zeit kamen die Kanurennsportler der Jugend- und A-Schülerklasse aus Süddeutschland zu Ihren Meisterschaften nach Mannheim. Schon im Vorfeld stieg die Spannung, hatte man sich doch zuletzt vor fast 2 Jahren in Wettkämpfen getroffen.

Über 5000m sicherte sich Vinzenz Zimmermann (16) gemeinsam mit Laurin Wortmann (VFK Saar) in einem packenden Rennen die Goldmedaille und damit den Titel des Süddeutschen Meisters.

Jaron Schulz(15) zeigte als jüngerer Jahrgang hervorragende Leistungen und kam in fast jedem seiner Rennen aufs Treppchen. Im K1 über 200m war er der Beste seines Jahrgangs und sicherte sich damit in dem starken Teilnehmerfeld die Bronzemedaille hinter zwei älteren Startern.

Im K2 1000m gemeinsam mit Hektor Thim (Neckarsulmer Sport Union) kam eine weitere Bronzemedaille hinzu.

Noch besser lief es im K4 500m, in dem er mit seiner Mannschaft auf den zweiten Platz paddelte. Aus WSV Sicht besonders erfreulich war das Ergebnis im abschließenden K4 über 5000m, in dem Jaron Schulz gemeinsam mit seinen Koblenzer Vereinskameraden Rasmus Schwandt (15) und Julian Kaske (15) sowie Marvin Klesing aus Langenprozelten ebenfalls auf den Silberrang fuhr.

Weitere Medaillen gab es leider nicht, aber alle oben genannten Sportler sowie Christian Homann (16) erreichten in diversen Rennen den Endlauf und qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften, die vom 8.-11. August in Hamburg stattfinden.

Die Gabi Schulz und Werner Vogt waren sehr erfreut über guten Leistungen ihrer Sportler und sind sehr gespannt darauf, wie sie sich im deutschlandweiten Vergleich schlagen werden.

Für unsere A-Schüler Paul Kuss (14) und Luca Wehler (13) war das Teilnehmerfeld noch zu stark, so dass sie sich leider nicht für die DM qualifizieren konnten.

2021-06-18 – 20 |Kanu-Marathon Weltcup in Vaires-sur-Marne

Vom 18. – 20.06.21 fand der Weltcup im Kanu-Marathon (über 19 Km, 4 Portagen) sowie über die Kurzdistanz (3,4 Km, 2 Portagen) in Vaires-sur-Marne bei Paris statt. Jil Rübel (17), Juniorin vom WSV Koblenz-Metternich, hatte sich im vergangenen Oktober mit dem zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Rheine ihre Einladung hierfür erpaddelt.

Im Kanu Marathon muss neben der auf dem Wasser zu bewältigenden Strecke (19,4 / 3,4km) auch eine kurze Portage überwunden werden. In den Portagen (4/2) muss im Laufsprint das Boot vom Steg weg bis zum nächsten Einstieg getragen werden.

Über die Kurzdistanz konnte sich Rübel mit zwei guten Portagen und einem taktisch sehr guten Rennen absetzen und im Endspurt den zweiten Platz erkämpfen. Das zweite Rennen, welches die 17-jährige in den Farben der deutschen Nationalmannschaft bestreiten durfte, beschreibt sie selbst als Wechselbad der Gefühle. Nachdem sie mit einem guten Start das Renngeschehen von Anfang an mitbestimmen konnte, beschädigte sie beim Aufsetzen während des Laufens in der ersten Portage das Steuer und verlor somit den Anschluss an die Führungsgruppe. Erst in der zweiten Portage konnte das Steuer durch ihren Betreuer gerichtet werden und Rübel wieder mit ins Renngeschehen eingreifen. Zwar konnte sie sich allein noch ein wenig an die Führungsgruppe heranfahren, jedoch war der Zeitverlust nach der Reparatur zu groß, um noch einmal anzugreifen. Sie beendete das Rennen mit einem immer noch guten 5. Platz in einem international stark besetzten Feld.

10.10.2020 | Jil Rübel ist Deutsche Vizemeisterin im Kanu-Marathon

WSV Koblenz-Metternich bei DM in Rheine stark und erfolgreich vertreten.

Am 10.10.2020 fand die Deutsche Meisterschaft im Kanu-Marathon im nordrhein-westfälischen Rheine statt. Hierbei waren in den verschiedenen Klassen auch Portagen zu überwinden, in denen das Boot vom Steg weg im Laufsprint über 150m bis zum nächsten Einstieg getragen werden musste, ehe die Weiterfahrt fortgeführt wird. Die Schüler mussten eine, die Jugend zwei, die Junioren 3 und die Leistungsklasse vier Portagen meistern.

Bei den Juniorinnen bis 18 Jahre sicherte sich Jil Rübel vom Kanuteam Meddernisch (dem auch der WSV Metternich zugehört) die Silbermedaille über 19,1 Kilometer. Nachdem Rübel sich bereits vor der ersten Wende taktisch klug an die Spitze des Feldes gesetzt hatte, dominierte Sie das Rennen fortan klar und konnte sich nach 12 Kilometern dank einer schnellen wie auch geschickten Leistung in der zweiten Portage von der Konkurrenz absetzen. In der Folge führte Sie das Feld unangefochten an. Nach Schwierigkeiten auf der letzten Portage konnte sich jedoch eine Konkurrentin aus Bochum an Sie heften. Rübel verteidigte die Führung bis kurz vor das Ziel und sicherte somit auch Platz 2 vor der herannahenden Konkurrenz ab, musste sich im Zielspurt jedoch der Bochumerin geschlagen geben.

In der Altersklasse der 12 jährigen fuhren Silas Trares, Luca Wehler und Johann Kuss über 2,6 Km auf die Plätze 7-9. Bei den Schülern A (bis 14 Jahre) erreichten Rasmus Schwandt und Paul Kuss die Plätze 24 und 31 über eine Strecke von 10,3 Km.

Der 15 jährige Vinzenz Zimmermann startete in der männl. Jugend (bis 16 Jahre) und erkämpfte gegen starke Konkurrenz ebenfalls über 10,3 Km den 13. Platz.

In der Leistungsklasse der Herren sicherte sich Dirk Rombelsheim nach 12jähriger Pause vom Leistungssport einen respektablen 6. Platz.

2020-09-26 | Koblenzer Kanuten erkämpfen Medaillen in Karlsruhe

Metternicher Nachwuchs stark vertreten – Jaron Schulz siegt im Kanumehrkampf.

Zum Ende einer schwierigen Saison ohne echte Wettkämpfe fanden am 26.09.2020 im Karlsruher Rheinhafen die „Offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften“ sowie eine angeschlossene Schüler- und Jugendregatta statt.  Die Nachwuchssportler des WSV Koblenz-Metternich im Alter von 10 bis 15 Jahren nahmen hieran teil. Unter den durch den Temperaturabfall sowie aufkommende Winde teilweise schwierigen Bedingungen zeigten die Metternicher gute Leistungen. Bei den Schülern gewann Jaron Schulz den Kanumehrkampf bestehend aus einem Sprint über 100m und einem Langstreckenrennen über 1.500m die Goldmedaille. Johan Kuss errang in diesem Wettbewerb Platz 3 in seiner Altersklasse. Christian Homann sicherte sich im Sprint der männl. Jugend über 200m Platz 3.


Alle Ergebnisse im Überblick

K1 Kanumehrkampf (100m /1500m)

  • Altersklasse 14
    • 1. Platz Jaron Schulz
    • 7. Platz Julian Kaske
    • 10. Platz Rasmus Schwandt
  • Altersklasse 13
    • 8. Platz Paul Kuss
  • Altersklasse 12
    • 5. Platz Silas Trares und Luka Wehler
  • Altersklasse 11
    • 3. Platz Johann Kuss
  • Altersklasse 10
    • 8. Platz Leo Migliori
    • 10.Platz Simon Didjurgis

K1 (500m)

  • Altersklasse 14
    • 3. Platz Jaron Schulz
    • 6. Platz Julian Kaske
  • Jugend
    • 4. Platz Vinzenz Zimmermann

K1 (200m)

  • Jugend
    • 3. Platz Christian Homann
    • 5. Platz Vinzenz Zimmermann

K2 (500m)

  • Schüler A
    • 3. Platz Jaron Schulz/Aaron Käsinger
  • Schüler B
    • 2. Platz Silas Trares/ Luka Wehler
    • 5. Platz Leo Migliori/ Simon Didjurgis

2020-09-26 | Saisonhöhepunkt für den Nachwuchs im Rennkajak

Saisonhöhepunkt für den Nachwuchs im Rennkajak

Eine schwierige Saison, die aufgrund der anhaltenden Situation bisher ohne echten Wettkampf ablief, neigt sich dem Ende zu. Umso mehr freuen sich die 10 bis 15-jährigen Nachwuchssportler des WSV Koblenz-Metternich auf die Teilnahme an den „Offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften“ sowie die angeschlossene Schüler- und Jugendregatta am 26.09.2020 im Karlsruher Rheinhafen.

Für die Schüler B (bis 12 Jahre) und Schüler A (bis 14 Jahre) wird ein Kanumehrkampf bestehend aus Sprint über 50m (Schüler A 100m) und einem Langstreckenrennen über 1.500m im Kajakeiner angeboten. Darüber hinaus finden reguläre Wettkämpfe auf den Strecken über 200m und 500m im Kajakeiner und -zweier in verschiedenen Altersklassen statt, an denen die Metternicher Kanuten teilnehmen.

2020-08-07 – 09 | Kanurennsport erlebt Saisonhighlight in Duisburg

Die Deutschen Meisterschaften wurden vom 07. – 09.08.2020 auf der Duisburger Regattastrecke ausgetragen. Wettkämpfe fanden nur für die Leistungs- und Juniorenklasse und ausschließlich in Einer-Booten statt. Dabei waren rund 170 Paddler über 200m, 500m und 1.000m am Start.

Ursprünglich waren die Deutschen Meisterschaften als großes Familien-Event in Köln geplant. Traditionell wären bei den Meisterschaften in Köln, die aufgrund der hohen Auflagen abgesagt werden mussten, von der Schüler- bis hin zur Leistungsklasse deutlich über 1.000 Kanuten gestartet.

Vom WSV Koblenz-Metternich waren auf 200m Jona Schulz in der Herren-Leistungsklasse sowie Jil Rübel im Juniorenbereich über 500m und 1000m am Start.

Jona Schulz hatte mit den Olympiasiegern Tim Liebscher und Ronald Rauhe, dem späteren Sieger, bereits im Vorlauf die schwersten Brocken erwischt. Über den Zwischenlauf erreichte er das B-Finale und konnte hier mit einem guten 6. Platz seine Sprintkraft unterstreichen.

Für Jil Rübel (16), die in ihrem ersten Jahr bei den Juniorinnen als jüngerer Jahrgang am Start war, gestaltete sich der Einstieg über 500m noch schwierig. Am Ende reichte es im C-Finale zu Platz 3.
Auf ihrer Paradestrecke, den 1000m, erkämpfte sich Jil am Sonntag dann den 3. Platz im B-Finale. In ihrem Jahrgang war sie nach gemessenen Zeiten die Sechstplatzierte und zeigte somit ihr Potential für die nächste Saison. Dann wird sie zu dem älteren Jahrgang gehören, wodurch sich die Chancen auf eine noch bessere Platzierung erhöhen.

Für die Langstreckenspezialistin Jil Rübel steht je nach Entwicklung der derzeitigen Lage als Saisonabschluss noch die Deutsche Meisterschaft im Kanu-Marathon aus.

2020-02-11 | Koblenzer Kanuten punkten beim Wintercup Finale in Köln

Mit dem Spruch „Im Winter werden die Sieger der kommenden Saison geschmiedet“ starteten wieder 160 Kanuten beim Finale des Wintercups. In Köln-Chorweiler am Leistungszentrum auf dem Fühlinger See hatte der Veranstalter Wassersport Blau-Weiss zum 4. Wintercup-Lauf geladen, um auch die Gesamtsieger der Serie zu küren. Bei den vorherigen Rennen in Herdecke, Mainz und Venlo konnten die Athleten bereits kräftig Punkte sammeln.

Bei winterlichen Temperaturen um die 3 Grad und diesigem Wetter gingen die motivierten Paddler in den Wettkampfklassen Kanu ab AK 15, Kanu Schüler, SUP und SUP Schüler an den Start.  Nach dem ersten Startschuss kochte der See und die Gruppe Kanu startete auf ihre 12-km-Strecke, gefolgt von den Stand-UP-Paddlern, die 8 km abzuspulen hatten. Die nachfolgende Schüler-Gruppe machte sich danach auf die 4-km Runde.

Für die Zuschauer war es ein Genuss, hatte doch der Veranstalter auf dieser internationalen Regattabahn viele Wenden und eine schöne Streckenführung eingebaut. So konnten die angereisten Zuschauer und Betreuer spannende Wettkämpfe hautnah miterleben und so mache Sportler motiviert ins Ziel klatschen. Bei der anschließenden Siegesfeier gab es neben einer reichlichen Stärkung auch die Ehrungen der Kanuten, um sie motiviert in die Saison zu entsenden.

Für die Sportler aus Koblenz war es ein voller Erfolg und alle waren sich einig: Die Wintercup-Serie ist für uns eine sensationelle Vorbereitung und Motivation für die kommende Rennsaison. Unsere erfolgreichen Koblenzer Kanuten vom WSV Metternich und vom Post Sportverein Koblenz sind: Dirk Rombelsheim, Alexander Kuss, Jil Rübel, Rainer Schmieders, Thomas Heyde, Axel Verhagen, Jan Giritsch, Wolfgang Mayr.

In der Gesamtwertung konnte Jan Giritsch (Post-SV) in der Jugendklasse den 2. Platz auf seinem Makaio-SUP-Board erreichen. Mit Unterstützung von Betreuer und Trainer Wolfgang Mayr sichert er sich damit einen Platz in der SUPRennszene.